Praxis Bertram

Zahnerhaltung (Amalgamsanierungen)

Unter Amalgamsanierung versteht man das Ersetzen von Amalgamfüllungen durch ein anderes Füllungsmaterial. Häufig geschieht dies, weil Amalgam Quecksilber enthält, welches ein hochgiftiges Schwermetall ist.

Beim Entfernen der alten Amalgamfüllungen ist besondere Vorsicht geboten, denn es wird Quecksilber in Gasform freigesetzt, das über die Atemwege und Schleimhäute aufgenommen wird. Besondere Vorsichtsmaßnahmen helfen dies zu vermeiden: Zum Entfernen der Amalgamfüllung wird ein spezieller Hartmetallbohrer verwendet, wobei die Füllung nicht herausgeschliffen wird, wie mit einem herkömmlichen Bohrer. Vielmehr wird diese in Teile geschnitten, die sich gut entfernen lassen. Auf diese Weise entsteht weniger gasförmiges Quecksilber.

Auf Wunsch führen wir komplette Amalgamausleitungen unter medikamentöser Begleittherapie durch, wodurch eine zusätzliche Quecksilberaufnahme in den Körper verhindert wird.

Bitte sprechen Sie uns bei weiteren Fragen gern an!